Variables_diwo

Was ist eine Variable und wozu dient sie?

Eine Variable ist wie eine „Kiste“, in der wir eine Information ablegen. Es ist ein Wert, den wir einsehen und im Verlauf des Programmes wieder aufrufen können. Außerdem kann man diesen gespeicherten Wert jederzeit ändern.

box_var_2 box_a_5 box_var_cambio

Variablen bestimmen

Wenn wir eine Variable bestimmen, erstellen wir diese „Kiste“ und speichern erstmalig eine Information in ihr. Bei bitbloq kann die Information die wir speichern numerischer oder  textlicher Art sein. Mit dem Bestimmen der Variablen legst du fest, welcher Art sie ist. Wenn das erste Element, das du gespeichert hast, beispielsweise eine Zahl ist, dient diese Variable auch im Folgenden dazu, Zahlen zu speichern (vermische die Typen nicht!)

Du kannst den Namen der Variablen beliebig ändern. Diese Eigenschaft ermöglicht dir, deine „Kiste“ jederzeit zu bestimmen. Hier findest du einige Beispiele für die Bestimmung einer Variablen:

captura_variables_bitbloq_declaraciones

Genauso können wir den Wert speichern, den uns ein Sensor ausgibt. Dieser Fall wird in den folgenden Kapiteln häufiger auftreten:

captura_variables_bitbloq_sensor

Variablen verwenden

Bei bitbloq verfügst du über Blöcke, um „in die Kiste zu gucken“ (man sieht den gerade in der Variablen gespeicherten Wert) und Blöcke, um einen neuen Wert in ihnen zu speichern (wodurch der Vorige gelöscht wird).

usa_var usa_var_2
box_a_5 box_var_cambio

Unterschied zwischen GLOBALEN und LOKALEN Variablen

Wie wir in den ersten Kapiteln erklärt haben (siehe Kapitel der LED-Programmierung), arbeitet die Steuerplatine die Blöcke des geladenen Programmes der Reihenfolge nach ab (von oben nach unten) und wiederholt sie in einer Endlosschleife.

Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, an welchem Punkt des Programmes wir die Variablen verwenden und bestimmen. Bei bitbloq können LOKALE und GLOBALE Variablen programmiert werden.

captura_variables_bitbloq_tipos

  • GLOBALE Variablen: Sie werden erstellt sobald die Platine eingeschaltet ist, sogar noch bevor die Programmschleife beginnt.
  • LOKALE Variablen:  Sie werden während der Endlosschleife erstellt, genau dann, wenn eine Variable bestimmt wird.

Dies ist ein Beispiel für einen fehlerhaften Code. Es wurde versucht, die lokale Variable zu verwenden ohne dass sie zuvor bestimmt wurde. Denk daran, der Code wird von oben nach unten ausgeführt.

var_loc_ordenSo verwenden wir sie richtig: Zuerst bestimmen wir die Variable und dann können wir sie verwenden.var_loc_orden_2